Ein Hoch auf die Kastanie

 
OCT 24 @ 11:09

by Benedikt Ernst

Ich kann mich noch genau an den Moment erinnern, an dem ich zum ersten Mal von Maroni gehört habe. Es war im Urlaub mit meinen Eltern in Südtirol und ich glaube, man konnte meine Lebensjahre noch an einer Hand abzählen. Mein Vater hob eine vom Baum gefallene Kastanie auf und erklärte mir, dass man diese auch essen könne. Warum man die Kastanien von den Bäumen in unserem Heimatort, aus denen wir höchstens öde Kastanienmännchen bastelten, nicht essen konnte, war mir ein Rätsel (und ist es ehrlich gesagt noch immer). Aber die Neugier auf das, was sich hinter der harten braunen Schale verbarg, war geweckt. Mit der entwaffnenden Überzeugungskraft, die nur Kinder um die 5 Jahre aufbringen können, überredete ich meine Eltern schließlich dazu, einen ganzen Sack Maroni zu kaufen. Zurück in Deutschland aßen wir sie schlicht mit Butter und Salz. Es war ein Fest.

Doch das Beste an Esskastanien ist, dass man sie unglaublich vielseitig verwenden kann. Um ungewollte Explosionen zu vermeiden müssen sie am Anfang immer kreuzweise eingeritzt werden - das Innenleben der Kastanie dehnt sich beim Erhitzen stärker aus als die Schale. Danach kommen Sie für etwa 20 Minuten in den voll aufgedrehten Ofen, oder, falls sie im Anschluss püriert oder zerstampft werden sollen, ins kochende Wasser. Die harte Schale und die darunter liegende hellbraune Haut lassen sich danach leicht ablösen, was im heißen Zustand trotzdem etwas Geschick erfordert. Aus pürierten Maronen lässt sich mit etwas Vanille und Agavendicksaft ein wunderbarer Brotaufstrich herstellen, der mit Bananenscheiben kombiniert zum König des Frühstückstisches wird. Maronen haben einen hohen Stärkegehalt, dadurch sind sie zum einen sehr sättigend und zum anderen fantastisch geeignet als nussige Zutat für Teige aller Art, von Brot- über Pizza- bis zum Schupfnudelteig. Suppen werden durch Maronen wunderbar sämig und eine herzhaft gewürzte Maronenfüllung macht aus einem gewöhnlichen Hähnchen ein edles Herbstgericht.

Als ich jedoch am Wochenende den kleinen Verkaufsstand in der Ottenser Hauptstraße in Hamburg-Altona erblickte, musste ich über die Zubereitung nicht lange nachdenken. Während der Verkäufer, der sein blaues Transportfahrrad mit viel Liebe zur mobilen Maroni-Rösterei umgebaut hat, meine heißen Kastanien in eine Tüte aus Zeitungspapier packte, dachte ich an mein erstes Abendessen mit der Esskastanie. Ich ging nach Hause, stellte Butter und Salz bereit und war schon ab dem ersten Bissen in einem Tagtraum vom herbstlichen Südtirol gefangen.


Foto: privat

3 replies

Login or register to make a comment

OCT 24 @ 13:22

by Grandmadamada

thumbsupbig_smile Ich kann nur sagen dass diese story mir sehr gut geschmakt hatsmilewave

 
OCT 24 @ 14:01

by Benedikt Ernst

Vielen Dank, Grand_Ma, das hört man gerne! big_smile

 
OCT 25 @ 16:35

by @nGoose1

Willkommenes Benedikt
Ich habe jetzt mehr Zeit und einen Computer, der arbeitet. Kastanien, Herbst ist hier! Es gibt Lose Kastanien, auf den Märkten in München. Viel kommt aus Italien. Es hat häufig das Hammersymbol nahe bei ihm. Möglicherweise kann ein Italiener mehr auf diesem sagen. Nicht so viele Kastanien hier in Devon. Unser lokales Geschäft hat einige französische. Es gibt einige Kastaniebäume im Bereich. Ich denke, dass dieses Wochenende miteinbezieht, für Kastanien herumzusuchen. Andere Bereiche Großbritanniens sind wirklich gute Kastaniebereiche. Im nächsten Monat bin ich im Bayern. So Brezel zum Frühstück. Ich verfehle das Brot, es bin das Beste. Eine Reise zu unserer Lieblingsgaststätte möglicherweise. Ich habe zweifellos eine Bratwurst oder zwei. Knödel Schnitzel Spätzle yum yum. Auch irgendein deutscher wilder Eber ist auf dem Menü. BRITISCHER wilder Eber ist nicht guter der. Ich werde Blog einige deutsche Fotos im nächsten Monat. P.S. dieses wird durch Yahoo babelfish übersetzt. Einige lustige erors möglicherweise?

Pages: 1
var signup = { alphapopper: '#popup1', thanks_gift_image: 'gift-card-wine-us.png', ignore_cookie: false, is_logged_in: false, is_carl:false, is_allowed: true, is_dormant: false }