Jamie Oliver

Pukka pineapple with bashed-up mint sugar

A gorgeously fruity mix

Would you rather see the UK version? Would you rather see the US version? Would you rather see the Australian version? Would you rather see the German version? Would you rather see the Dutch version? Você prefere ver a versão em português? Close

Pukka pineapple with bashed-up mint sugar

Serves 4
Cooks In20 minutes
DifficultySuper easy
Nutrition per serving
  • Calories
    168
    8%
  • Fat
    4.5g
    6%
  • Saturates
    2.6g
    13%
  • Protein
    5.1g
    11%
  • Carbs
    26.4g
    10%
  • Sugars
    26.3g
    29%

Of an adult's reference intake

Happy Days with the Naked Chef
recipe adapted from

Happy Days with the Naked Chef

Tap For Method

Ingredients

Tap For Method
Happy Days with the Naked Chef
recipe adapted from

Happy Days with the Naked Chef

Share this Recipe

Tap For Ingredients

Method

  1. Als Kind hielt ich eine einzige Obstsorte zum Nachtisch für eine langweilige Angelegenheit – ein derartiges Dessert hat mich nicht im geringsten interessiert. Wie ich heute weiß, war das nur deshalb so, weil niemand etwas Aufregendes mit dem Obst machte. Dieses Rezept hier hätte mir als Kind dagegen bestimmt gefallen. Es ist eine dieser Kombinationen, die im Mund geradezu explodiert und von der man nicht genug kriegen kann. Wer sie einmal versucht hat, vergisst sie nie mehr.
  2. Kaufen Sie eine reife Ananas, die süßlich duftet und deren Blätter sich leicht nach oben herausziehen lassen. Schneiden Sie beide Enden ab, schälen Sie die Frucht mit einem Messer und entfernen Sie alle Augen. Dann die Ananas in Viertel schneiden und das harte Mittelstück entfernen. Ich werfe es entweder weg oder lutsche daran, während ich mit der Zubereitung weitermache. Die Viertel der Länge nach in möglichst dünne Streifen schneiden, und diese in ein oder zwei Schichten auf einen großen Teller legen. Nicht in den Kühlschrank, sondern nur beiseite stellen.
    Tragen Sie den Teller nach dem Hauptgericht zusammen mit einem Schälchen Joghurt auf, das später herumgereicht werden kann, und kehren Sie dann mit einem Mörser, in dem sich der Zucker befindet, an den Tisch zurück. Ihre Gäste wundern sich wahrscheinlich, was jetzt passiert, während Sie die Minzeblätter zum Zucker in den Mörser geben und zerstoßen. Der Zucker wird seine Farbe ändern und großartig duften. Das dauert normalerweise etwa eine Minute, wenn Ihr Handgelenk gute Arbeit leistet. Bestreuen Sie die Ananas auf dem Teller mit dem Pfefferminzzucker – und passen Sie auf, dass niemand von der Ananas nascht, bevor Sie den Zucker darüber gegeben haben. Eine Riesensache! Falls Reste zurückbleiben, können Sie daraus eine leckere Pina Colada machen.

Tip

View Comments
Nutrition per serving
  • Calories
    168
    8%
  • Fat
    4.5g
    6%
  • Saturates
    2.6g
    13%
  • Protein
    5.1g
    11%
  • Carbs
    26.4g
    10%
  • Sugars
    26.3g
    29%

Of an adult's reference intake