Haselnuss-ricotta-torte

A classic Italian dessert coated in grated chocolate

Would you rather see the UK version? Would you rather see the US version? Would you rather see the Australian version? Would you rather see the German version? Would you rather see the Dutch version? Você prefere ver a versão em português? Close
Haselnuss-ricotta-torte

Haselnuss-ricotta-torte

Serves 8
Cooks In1 hour
DifficultySuper easy
Nutrition per serving
  • Calories 337 17%
  • Fat 23.2g 33%
  • Saturates 9.5g 48%
  • Sugars 21.9g 24%
  • Protein 6.9g 14%
  • Carbs 24.3g 9%
Of an adult's reference intake
recipe adapted from

Jamie's Kitchen

Tap For Method

Ingredients

  • 8 STÜCK
  • 115 g Butter, raumtemperiert, und etwas mehr für die Form
  • 125 g Haselnüsse
  • 125 g Zucker
  • 4 große Bio-Eier, getrennt
  • abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Orange
  • 30 g Weizenmehl
  • 125 g Ricotta
  • 2 EL Mohnsamen
  • 1 Prise Salz
  • 3 gehäufte EL Aprikosenkonfitüre
  • 50 g hochwertige Bitterkuvertüre (70 % Kakaoanteil), fein gerieben
Tap For Method
recipe adapted from

Jamie's Kitchen

Tap For Ingredients

Method

  1. Als ich gerade nach London gezogen war, habe ich diesen Kuchen wer weiß wie oft gebacken, denn viel mehr Dessertrezepte beherrschte ich damals noch nicht. Außerdem war ich von dem italienischen Klassiker schlichtweg begeistert und bin es noch heute!
  2. Den Backofen auf 190 °C vorheizen. Eine 28 cm große Springform mit Butter einfetten und den Boden mit Pergament- oder Backpapier belegen; in den Kühlschrank stellen. Die Nüsse auf ein Backblech streuen und in etwa 5 Minuten im Ofen goldbraun rösten. Abkühlen lassen und in der Küchenmaschine fein zerreiben. Aber Achtung: Die Maschine darf dabei nicht heiß laufen, sonst geben die Nüsse ihr Öl ab, und das Mehl wird klumpig. Auch ohne Küchenmaschine kriegen Sie die Nüsse klein: Einfach in ein Küchentuch einschlagen, mit einem Nudelholz draufhauen und dann rollen.
    Die Butter mit dem Zucker entweder in der Küchenmaschine mixen oder in einer Schüssel verrühren, bis Sie hell und cremig ist. Einzeln die Eigelbe und anschließend die Orangenschale einrühren. Das Mehl darüber sieben und mit dem Ricotta, den Nüssen und den Mohnsamen unterziehen. In einer zweiten Schüssel die Eiweiße mit der Prise Salz zu sehr festem Schnee schlagen und in kleinen Portionen unter die Haselnussmasse heben. In die vorbereitete Form füllen und für 25–30 Minuten in den vorgeheizten Ofen schieben. Der Kuchen soll zuletzt oben leicht gebräunt und natürlich richtig gar sein. Stechen Sie zur Probe in der Mitte ein Cocktailspießchen hinein: Wenn es sauber wieder herauskommt, ist der Kuchen fertig. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.
    Währenddessen die Konfitüre in einem kleinen Topf mit 4 EL Wasser unter Rühren langsam erhitzen, bis die Aprikotur aufkocht. Den kalten Kuchen auf der Oberseite damit einpinseln und, sobald sie abgekühlt ist, mit der Schokolade bestreuen. Mit etwas Crème fraiche oder weich gerührtem Frischkäse servieren.
recipe adapted from

Jamie's Kitchen