Vanille-milchreis mit pochierten pfirsichen und schokolade

A twist on good-old rice pudding

Would you rather see the UK version? Would you rather see the US version? Would you rather see the Australian version? Would you rather see the German version? Would you rather see the Dutch version? Você prefere ver a versão em português? Close
Vanille-milchreis mit pochierten pfirsichen und schokolade

Vanille-milchreis mit pochierten pfirsichen und schokolade

Serves 6
Cooks In50 minutes
DifficultyNot too tricky
Nutrition per serving
  • Calories 483 24%
  • Fat 19g 27%
  • Saturates 11.4g 57%
  • Sugars 33.6g 37%
  • Salt 0.20g 3%
  • Protein 9.6g 19%
  • Carbs 66.1g 25%
  • Fibre 2.8g -
Of an adult's reference intake
recipe adapted from

Jamie's Dinners

Tap For Method

Ingredients

  • 6 PORTIONEN
  • 6 reife Pfirsiche, halbiert
  • 6 EL extrafeiner Zucker
  • 1/2 Zimtstange
  • abgeriebene Schale und Saft von einer unbehandelten Orange
  • gut 80 g Butter
  • 2 Vanilleschoten
  • 325g Risottoreis (etwa Arborio)
  • 1 Weinglas Weißwein
  • 1 l heiße Vollmilch, möglichst aus dem Bio-Laden
  • 100 g beste weiße Schokolade, gerieben
  • 100 g beste dunkle Schokolade (70% Kakaoanteil), in kleine Stücke gebrochen
  • 1 Hand voll frische Minze, die Blätter abgezupft
Tap For Method
recipe adapted from

Jamie's Dinners

Tap For Ingredients

Method

  1. Gehören Sie zu denen, die für Milchreis eine Schwäche haben, aber eigentlich nur noch die fertigen Desserts aus dem Supermarkt kennen? Vielleicht kann ich Sie mit diesem Rezept davon überzeugen, dass er selbst gemacht immer noch um Klassen besser schmeckt. Ich habe ihm eine italienische Note verliehen, weil ich Risotto- statt klassischen Milchreis verwende und ihn auch wie einen Risotto zubereite. Beide sind stärkehaltige Rundkorn-Reissorten, die beim Kochen cremig werden. Das Ergebnis jedenfalls zeigt, dass Risottoreis wie geschaffen für dieses Dessert ist. Pfirsiche passen wunderbar dazu, aber Sie können genauso gut Aprikosen, Erdbeeren oder Rhabarber nehmen.
  2. Sie müssen die Pfirsichkerne zunächst nicht entfernen, das geht nach dem Kochen viel einfacher. Die Pfirsichhälften mit 4 EL Zucker, der Zimtstange, der Orangenschale und dem -saft in einen Topf füllen und zugedeckt 10–15 Minuten sanft köcheln, bis sich Haut und Kerne ganz leicht ablösen lassen. Die Früchte dürfen aber nicht verkochen – sie sollen zwar weich sein, aber ihre Form behalten. Vom Herd nehmen und beiseite stellen.
    In einem hohen Topf mit schwerem Boden und Deckel 50g Butter zerlassen. Die Vanilleschoten längs aufschlitzen und mit einem Messer das Mark herausschaben. Das gesamte Mark in die zerlassene Butter einrühren. Nach 1 Minute den Reis und den restlichen Zucker ebenfalls einrühren. Bei mittlerer Hitze den Wein dazugießen und weiterrühren, bis der Reis ihn aufgenommen hat. Nach und nach die heiße Milch dazugeben und jeweils vom Reis aufnehmen lassen, bevor die nächste Milchportion dazukommt. Dabei ständig rühren, so »massieren« Sie die Stärke aus dem Reis, und er gewinnt eine seidig-cremige Konsistenz – fast wie ein klassischer Risotto. Nach etwa 17 Minuten ist der Reis fertig, er soll weich sein, aber noch etwas Biss haben. Eventuell müssen Sie noch ein wenig extra Milch oder Wasser dazugeben, damit die Konsistenz auch wirklich stimmt. Den Topf vom Herd nehmen. Die weiße Schokolade und die restliche Butter untermischen und zugedeckt ein paar Minuten ruhen lassen.
    Die Pfirsiche enthäuten und entkernen; die Zimtstange aus dem Saft fischen. Den Reis auf Teller häufen, in die Mitte eine Mulde drücken und die dunklen Schokoladenstücke darin verteilen. Wundern Sie sich nicht, wenn der cremige Reis sich zum Tellerrand hin ausbreitet – das ist ein sicheres Zeichen dafür, dass er Ihnen perfekt gelungen ist. Die Pfirsiche behutsam in Stücke zerteilen und auf dem Reis anrichten. Ein wenig Pfirsichsaft darüber träufeln, mit ein paar Minzeblätter bestreuen und servieren. Die Schokoladenstückchen werden inzwischen geschmolzen sein ... großartig!
View Comments