Risotto - das grundrezept

Smooth, creamy & oozy

Would you rather see the UK version? Would you rather see the US version? Would you rather see the Australian version? Would you rather see the German version? Would you rather see the Dutch version? Você prefere ver a versão em português? Close
Risotto - das grundrezept

Risotto - das grundrezept

Serves 6
Cooks In45 minutes
DifficultySuper easy
Nutrition per serving
  • Calories 446 22%
  • Fat 14g 20%
  • Saturates 6.3g 32%
  • Sugars 2.6g 3%
  • Salt 1g 17%
  • Protein 15.1g 30%
  • Carbs 55.8g 21%
  • Fibre 1.6g -
Of an adult's reference intake
recipe adapted from

Jamie's Kitchen

By Jamie Oliver
Tap For Method

Ingredients

  • 6 PORTIONEN
  • gut 1 l Hühner-, Fisch- oder Gemüsebrühe (was jeweils passt)
  • 2 EL Olivenöl 1 EL Butter
  • 1 große Zwiebel, geschält und fein gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, geschält und fein gehackt
  • 1/2 Knollensellerie, geschält und fein gehackt
  • 400 g Risotto-Reis
  • 2 Weingläser trockener weißer Wermut (Martini oder Noilly Prat) oder trockener Weißwein
  • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 70 g Butter
  • 120 g frisch geriebener Parmesan
Tap For Method
recipe adapted from

Jamie's Kitchen

By Jamie Oliver
Tap For Ingredients

Method

  1. Ein Spitzenrezept, mit dem Sie einen Risotto genau so hinbekommen, wie er sein soll: weich, cremig und feucht, nicht pappig und nicht zu schwer.
  2. 1. Schritt: Die Brühe zum Kochen bringen. In einem zweiten Topf das Olivenöl mit der Butter erhitzen und die Zwiebel, den Knoblauch und den Sellerie etwa 15 Minuten auf kleiner Stufe anschwitzen, bis sie weich und glasig sind, sie dürfen aber keine Farbe annehmen. Den Reis einstreuen und die Temperatur höher schalten.
    2. Schritt: Rühren Sie den Reis ständig durch, während er leicht brät und nach 1 Minute ein etwas glasiges Aussehen annimmt. Genau dann den Wermut oder Wein zugießen und weiterrühren, bis sich die kräftige Alkoholwolke verzogen hat. An dem fantastischen Duft, der jetzt aus dem Topf steigt, kann man sich fast berauschen! Der Reis nimmt das Aroma vollständig auf.
    3. Schritt: Sobald der gesamte Wermut oder Wein in den Reis eingekocht ist, geben Sie eine Schöpfkelle heiße Brühe und 1 kräftige Prise Salz dazu. Die Temperatur so weit verringern, dass das Ganze nur leise blubbert. Denn wenn es zu stark kocht, sind die Reiskörner zwar außen schnell weich, im Kern aber noch roh. Gießen Sie nun schöpfkellenweise weitere Brühe dazu, wobei Sie allerdings immer erst warten, bis der Reis die letzte Portion aufgesogen hat, und rühren sie unablässig – dadurch »massieren« Sie gewissermaßen die cremige Stärke aus dem Reis. Probieren Sie nach etwa 15 Minuten. Ist der Reis gar? Die Körner sollen weich sein, aber noch etwas Biss haben. Eventuell müssen Sie noch weitere Brühe dazugießen. Sollte diese inzwischen ausgegangen sein, nehmen sie einfach kochendes Wasser. Vergessen Sie nicht, mit Salz und Pfeffer zu würzen, aber bitte mit Fingerspitzengefühl.
    4. Schritt: Den Topf vom Herd nehmen, gründlich die Butter und den Parmesan untermischen und einen Deckel auflegen. Jetzt muss der fertige Risotto noch 2 Minuten ruhen. Dies ist ein ganz entscheidender Punkt, denn erst dadurch gewinnt er seine perfekte, cremig-feuchte Konsistenz. Da Risotto aber nicht beliebig lange so bleibt, essen Sie ihn möglichst bald.
recipe adapted from

Jamie's Kitchen

By Jamie Oliver