Jamie Oliver

Topinambur mit knoblauch und lorbeerblättern gebraten

A gorgeous alternative to roast spuds

Would you rather see the UK version? Would you rather see the US version? Would you rather see the Australian version? Would you rather see the German version? Would you rather see the Dutch version? Você prefere ver a versão em português? Close

Topinambur mit knoblauch und lorbeerblättern gebraten

Serves 4
Cooks In40 minutes
DifficultySuper easy
Nutrition per serving
  • Calories 189 9%
  • Fat 18.1g 26%
  • Saturates 2.8g 14%
  • Sugars 0.6g 1%
  • Salt 2.87g 48%
  • Protein 5.2g 10%
  • Carbs 1g 0%
  • Fibre 13.6g -
Of an adult's reference intake
recipe adapted from

Jamie's Dinners

Tap For Method

Ingredients

Tap For Method
recipe adapted from

Jamie's Dinners

Tap For Ingredients

Method

  1. Die großartige Knolle, auch Erdartischocke oder Zuckerkartoffel genannt, sieht aus wie eine runzelige kleine Kartoffel und hat einen süßlichen Geschmack, der ein wenig an Knoblauch und Pilze erinnert. Topinambur können Sie wie Mini-Ofenkartoffeln einfach abbürsten und im Ofen backen, aufdrücken und mit ein wenig Chili-Öl beträufeln. Aber auch in einem Salat mit Räucherspeck ist Topinambur richtig am Platz. Seine besten Freunde sind Salbei, Thymian, Butter, Speck, Lorbeer, Sahne, Semmelbrösel, Käse und alles Geräucherte.
  2. Für 4 Portionen brauchen Sie 600g Topinambur. Die Knollen schälen, in grobe Stücke schneiden und in einer Pfanne in etwas Öl bei mittlerer Hitze goldbraun anbraten. Ein paar Lorbeerblätter, 2 in feine Scheiben geschnittene Knoblauchzehen, einen Schuss Weißweinessig, Salz und Pfeffer zufügen und zugedeckt 20–25 Minuten weich braten. Die Lorbeerblätter entfernen und ohne Deckel noch ein paar Minuten weiterbraten, bis die Topinamburstücke schön knusprig sind. Sofort servieren. Sie passen gut zu Fisch oder Fleisch, machen sich auch gut auf einer Vorspeisenplatte, in Suppen und warmen Salaten.

Tip

View Comments