Gemüse-jalfrezi

A chunky veg curry with chickpeas

Would you rather see the UK version? Would you rather see the US version? Would you rather see the Australian version? Would you rather see the German version? Would you rather see the Dutch version? Você prefere ver a versão em português? Close
Gemüse-jalfrezi

Gemüse-jalfrezi

Serves 8
Cooks In1H 15M
DifficultySuper easy
Nutrition per serving
  • Calories 264 13%
  • Fat 11.6g 17%
  • Saturates 2.8g 14%
  • Sugars 17.6g 20%
  • Salt 1.24g 21%
  • Protein 10.5g 21%
  • Carbs 30.6g 12%
  • Fibre 6.8g -
Of an adult's reference intake
recipe adapted from

Jamie's Ministry of Food

By Jamie Oliver
Tap For Method

Ingredients

  • Für 8 Personen
  • 1 Zwiebel
  • 1 frische rote Chilischote, evtl. die Samen entfernt
  • 1 daumengroßes Stück frischer Ingwer
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 kleines Bund frisches Koriandergrün
  • 2 rote Paprikaschoten
  • 1 Blumenkohl
  • 3 reife Tomaten
  • 1 kleiner Butternusskürbis
  • 1 Dose (400g Füllmenge) Kichererbsen
  • Erdnuss- oder Pflanzenöl
  • 1 EL Butter 150g (etwa 1/2 Glas) Patak’s Jalfrezi Curry Paste
  • 2 Dosen (400 g Füllmenge) gehackte Tomaten
  • 4 EL Balsamico-Essig Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 2 Zitronen, in Spalten geschnitten
  • 200 g Naturjoghurt
Tap For Method
recipe adapted from

Jamie's Ministry of Food

By Jamie Oliver
Tap For Ingredients

Method

  1. Durch die Paprika schmeckt meine Version dieses würzigen Currys süß und säuerlich zugleich. Für 4 Personen halbieren Sie einfach die Zutatenmengen. Und Reste können Sie problemlos einfrieren.
  2. Das Curry vorbereiten
    • Die Zwiebel schälen, halbieren und grob würfeln
    • Den Chili in feine Ringe schneiden
    • Ingwer und Knoblauch schälen und in feine Scheiben schneiden
    • Die Korianderblätter abzupfen, die Stiele fein hacken
    • Die Paprika halbieren, putzen und grob in Stücke schneiden
    • Die Hüllblätter des Blumenkohls entfernen und wegwerfen, den Kohl in Röschen zerteilen
    • Vom Strunk das Ende abschneiden, den Rest grob hacken
    • Die Tomaten vierteln
    • Den Kürbis vorsichtig längs halbieren, mit einem Löffel die Kerne herausschaben und wegwerfen
    • Die Kürbishälften in etwa 2,5 cm breite Spalten schneiden, schälen und das Fruchtfleisch in kleinere Stücke schneiden
    • Die Kichererbsen abtropfen lassen
  3. Das Curry zubereiten
    • In einer großen Kasserolle bei mittlerer bis hoher Temperatur einige Schuss Öl zusammen mit der Butter erhitzen
    • Die Zwiebel mit dem Chili, Ingwer, Knoblauch und den Korianderstielen darin 10 Minuten weich und goldgelb schwitzen
    • Paprika und Kürbis, Kichererbsen und Currypaste zufügen
    • Rühren, bis alles von der Paste überzogen ist
    • Den Blumenkohl, die frischen und die Dosentomaten sowie den Essig untermischen
    • Die beiden leeren Dosen mit Wasser füllen, in den Topf gießen und umrühren
    • Einmal aufkochen und dann im verschlossenen Topf auf kleinerer Stufe 45 Minuten köcheln lassen
    • Nach 30 Minuten prüfen – ist das Curry zu flüssig, die letzten 15 Minuten bei geöffnetem Deckel kochen
    • Wenn das Gemüse gar ist, behutsam mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit 1 Spritzer Zitronensaft aromatisieren
  4. Das Curry servieren
    • Noch etwas Joghurt obendrauf, dann die Korianderblätter darübergestreut und ab auf den Tisch
    • Dazu gibt es Papadam oder auch Basmatireis, nach Belieben pur oder würzig abgewandelt – und außerdem die restlichen Zitronenspalten zum Ausdrücken

Tips

Experiment with different combinations of vegetables, such as courgettes, aubergines or potatoes once you’ve mastered this version – bigger, chunkier veggies need longer cooking times, so add them at the start, and delicate veggies like peas and spinach need only minutes, so they can go in right at the end.

View Comments