Klare hühnerbrühe, ein kraftspender

With veggies and bacon

Would you rather see the UK version? Would you rather see the US version? Would you rather see the Australian version? Would you rather see the German version? Would you rather see the Dutch version? Você prefere ver a versão em português? Close
Klare hühnerbrühe, ein kraftspender

Klare hühnerbrühe, ein kraftspender

Serves 6
Cooks In1H 30M
DifficultySuper easy
Nutrition per serving
  • Calories 368 18%
  • Fat 25.0g 36%
  • Saturates 6.8g 34%
  • Sugars 2.6 g 0%
  • Protein 32.0g 64%
  • Carbs 2.9g 1%
Of an adult's reference intake
Recipe From

Jamie's Dinners

Tap For Method

Ingredients

  • 6 PORTIONEN
  • 1 Bio-Huhn von 1,5 kg
  • 2 Möhren, geschält und grob gehackt
  • 2 Stangen Bleichsellerie, grob gehackt
  • 1 Scheibe Räucherspeck
  • 2–3 frische Rosmarinzweige
  • 1 Hand voll Shiitakepilze
  • 1 Schuss Sherry oder Portwein (nach Belieben)
  • Olivenöl
Tap For Method
Recipe From

Jamie's Dinners

Tap For Ingredients

Method

  1. Wenn ich als Kind krank war, hat mir meine Mutter immer diese Suppe gekocht. Danach hätte ich Bäume ausreißen können. Es ist eine der einfachsten Suppen, die es gibt, weil man nur ein ganzes Huhn mit ein wenig klein gehacktem Wurzelgemüse langsam gar kochen muss. Irgendwann schwimmen dann kleine Fettaugen auf der Oberfläche, darunter ist die Brühe klar und rein wie eine klassische Consommé. Und ebenso wie eine Consommé bleibt die Basis immer gleich; unterschiedliche Akzente setzt man nur mit einer jeweils anderen Einlage wie etwa Pilzen, Blumenkohlröschen oder in feine Streifen geschnittenem Gemüse. Abwechslung im Aroma schaffen Sie mit einem Schuss Sherry oder Portwein, den Sie erst kurz vor dem Servieren dazugeben. Seien Sie ruhig erfinderisch! Ich komme allerdings immer wieder auf das einfache Rezept meiner Mutter zurück, dessen Geheimnis eine Scheibe Räucherspeck war.
  2. Das Huhn, die Möhren, den Sellerie und den Räucherspeck in einem großen Topf mit Wasser bedecken und zum Kochen bringen. Die Hitze reduzieren und 1 1/4 Stunden köcheln lassen, dabei immer wieder den aufsteigenden Schaum abschöpfen. In den letzten 10 Minuten den Rosmarin und die Shiitakepilze einlegen und nach Belieben mit dem Sherry oder Portwein aromatisieren. Das Huhn aus dem Topf nehmen; es wird für dieses Rezept nicht mehr gebraucht. Freuen Sie sich aber auf einen köstlichen Salat oder Sandwiches, die Sie damit zubereiten können. Oder verwenden Sie ein paar Hühnerbruststreifen als Einlage. Die Brühe behutsam Kelle für Kelle in ein feines Sieb schöpfen und in Suppenschalen ablaufen lassen. Dabei nicht nachhelfen und auch beim Schöpfen die Brühe nicht zu sehr aufrühren, damit sie schön klar bleibt. Jede Portion bekommt ein paar Hühnchenstreifen und Pilze, wird mit ein wenig Rosmarin garniert und zuletzt mit Olivenöl beträufelt.