Großmutters zitronenkuchen mit zuckerguss

With the ultimate zingy icing

Would you rather see the UK version? Would you rather see the US version? Would you rather see the Australian version? Would you rather see the German version? Would you rather see the Dutch version? Você prefere ver a versão em português? Close
Großmutters zitronenkuchen mit zuckerguss

Großmutters zitronenkuchen mit zuckerguss

Serves 8-10
Cooks In50 minutes plus cooling time
DifficultySuper easy
Nutrition per serving
  • Calories 284 14%
  • Fat 14.1g 20%
  • Saturates 4.6g 23%
  • Sugars 27.0g 30%
  • Protein 5.7g 11%
  • Carbs 32.4g 12%
Of an adult's reference intake
Recipe From

Cook with Jamie

Tap For Method

Ingredients

  • Für 8–10 Personen
  • 115 g weiche Butter, plus Butter für die Form
  • 115 g extrafeiner Zucker
  • 4 große Bio-Eier
  • 180 g gemahlene Mandeln
  • 30 g Mohnsamen
  • abgeriebene Schale und Saft von 2 unbehandelten Zitronen
  • 125 g Mehl mit 1 gestrichenem TL Backpulver gemischt, gesiebt
  • Für den Zitronensirup
  • 100 g extrafeiner Zucker
  • 90 ml frisch gepresster Zitronensaft
  • Für den Zuckerguss
  • 225 g Puderzucker
  • abgeriebene Schale und Saft von 1 unbehandelten Zitrone
Tap For Method
Recipe From

Cook with Jamie

Tap For Ingredients

Method

  1. Ein wunderbarer Kuchen wie aus alten Zeiten, der sich mit einer ordentlichen Portion Eiscreme auch als Dessert absolut sehen lassen kann. Der Trick: Der Zuckerguss muss schön frisch und zitronig schmecken. Kaufen Sie also möglichst saftige, dickschalige Bio-Zitronen statt der üblichen gespritzten und gewachsten Alltagsware. Ich habe diesen Kuchen oft für meine Oma gebacken, die ihn gern ihrer Whist-Runde servierte – bei einer Dame schlug er derart ein, dass sie vor lauter Heißhunger einmal ihr Gebiss verschluckte und der Freund meiner Oma Erste Hilfe leisten und den Heimlich-Handgriff ansetzen musste!
  2. Den Ofen auf 180 °C vorheizen. Den Boden und Rand einer Springform von 20 cm Durchmesser mit Butter einfetten und mit Backpapier auskleiden.
    Die Butter und den Zucker mit dem elektrischen Handrührgerät zu einer hellen Creme aufschlagen. Nacheinander die Eier unterrühren und jeweils vor dem nächsten Ei vollständig in die Masse einarbeiten. Dann die gemahlenen Mandeln, die Mohnsamen, den Saft und die Schale der Zitronen sowie das gesiebte Mehl untermischen. Den Teig in die vorbereitete Form füllen und im Ofen in 40 Minuten goldgelb backen. Um den Gargrad zu prüfen, stechen Sie einen kleinen Spieß in die Mitte des Kuchens und ziehen ihn nach 5 Sekunden wieder heraus. Bleibt er sauber, ist der Kuchen fertig; klebt Teig daran, muss er noch ein bisschen backen. Den Kuchen in der Form auf einem Gitter abkühlen lassen.
    Inzwischen den Zitronensirup zubereiten: In einem Topf den Zucker und den Zitronensaft erhitzen und rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Solange der Kuchen noch warm ist, mit einem Cocktailspieß oder Zahnstocher viele kleine Löcher in die Kuchenoberfläche stechen und diese anschließend mit dem Sirup übergießen.
    Für den Zuckerguss den Puderzucker in eine Schüssel sieben. Die Schale und den Saft der Zitrone dazugeben und die Mischung glatt rühren. Den fast ganz abgekühlten Kuchen aus der Form lösen und auf eine Platte setzen; anschließend vorsichtig mit dem Zuckerguss überziehen. Lassen Sie den Guss über die Kuchenmitte fließen und dann mithilfe der Schwerkraft sich in alle Richtungen verteilen; er soll auch über den Rand hinabrinnen – das ergibt einen hübschen optischen Effekt. Helfen Sie eventuell mit einem Löffel etwas nach.
View Comments