Apple and walnut risotto with gorgonzola

Waldorf salad meets creamy risotto

Would you rather see the UK version? Would you rather see the US version? Would you rather see the Australian version? Would you rather see the German version? Would you rather see the Dutch version? Você prefere ver a versão em português? Close
Apple and walnut risotto with gorgonzola

Apple and walnut risotto with gorgonzola

Serves Serves 8
Time Cooks In1 hour plus resting time
DifficultySuper easy
Nutrition per serving Plus
  • Calories 607 30%
  • Fat 34.7g 50%
  • Saturates 18.9g 95%
  • Sugars 8.4g 9%
  • Salt 3.8g 63%
  • Protein 18.8g 38%
  • Carbs 49.3g 19%
  • Fibre 3.5g -
Of an adult's reference intake
recipe adapted from

Cook with Jamie

Tap For Method

Ingredients

  • Für 8 Personen
  • 1 Grundrezept Risotto (siehe Rezept)
  • 700 ml heiße Gemüsebrühe oder Geflügelfond
  • 100 g Butter
  • 1–2 kleine Handvoll frisch geriebener Parmesan, plus Parmesan am Stück zum Servieren
  • 200 g Gorgonzola, gewürfelt
  • 100 g weicher Ziegenkäse, zerbröckelt
  • 2 knackige Äpfel, halbiert, das Kerngehäuse entfernt, fein gehackt und mit Zitrone beträufelt
  • 1 kleines Bund Majoran, die Blätter abgezupft und gehackt
  • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 1 Handvoll Walnusskerne
  • Olivenöl extra vergine
Tap For Method

The cost per serving below is generated by Whisk.com and is based on costs in individual supermarkets.  For more information about how we calculate costs per serving read our FAQS

recipe adapted from

Cook with Jamie

Tap For Ingredients

Method

  1. Man mag bei diesem Risotto an einen Waldorfsalat denken, aber die Mischung aus würzigem Käse, Äpfeln und Walnüssen ist absolut stimmig. Wenn Sie richtig guten und kräftigen Gorgonzola auftreiben können, nur zu – die fruchtige Süße der Äpfel gleicht das pikante Käsearoma wunderbar aus. Ich habe hier Majoran verwendet, aber Thymian geht auch.
  2. Zuerst den Grundrisotto zubereiten. Anschließend die Hälfte der Brühe/Fond und den Risotto in einen großen Topf geben und bei mittlerer Hitze langsam zum Kochen bringen. Dabei ständig rühren. Die Temperatur verringern und den Risotto köcheln lassen, bis er fast die gesamte Flüssigkeit aufgenommen hat. Schöpflöffelweise so lange weitere Brühe/Fond einrühren, bis der Reis gar ist – unter Umständen brauchen Sie gar nicht mehr die gesamte Brühe/Fond. Zwischendurch immer wieder probieren, damit der Reis am Ende auf den Punkt gegart und auf keinen Fall zerkocht ist. Er sollte noch leicht Biss und Form haben und trotzdem cremig-zart sein. Insgesamt sollte die Konsistenz des Risottos etwas sämiger sein, als Sie wahrscheinlich gedacht hätten.
    Den Topf vom Herd nehmen und gleich die Butter, den Parmesan, Gorgonzola und Ziegenkäse, die gehackten Äpfel und den Majoran unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und den Risotto zugedeckt noch 1 Minute ruhen lassen, damit der Käse vollständig schmilzt. Währenddessen rösten Sie die Walnusskerne kurz bei schwacher Hitze in der Pfanne. Den Risotto im Topf servieren, so dass sich jeder selbst bedienen kann, oder auf Einzeltellern anrichten. Den Risotto mit den Walnüssen bestreuen und zuletzt noch mit Olivenöl extra vergine beträufeln. Dazu ein Stück Parmesan zum Reiben reichen und dann keinen Moment länger warten.
    Matts Weinempfehlung: Australischer Weißwein – Viognier
recipe adapted from

Cook with Jamie