Nudelauflauf mit tomaten und mozzarella

Perfect for family feasts

Would you rather see the UK version? Would you rather see the US version? Would you rather see the Australian version? Would you rather see the German version? Would you rather see the Dutch version? Você prefere ver a versão em português? Close
Nudelauflauf mit tomaten und mozzarella

Nudelauflauf mit tomaten und mozzarella

Serves 4
Cooks In1 hour 35 minutes
DifficultyNot too tricky
Nutrition per serving
  • Calories 865 43%
  • Fat 38.2g 55%
  • Saturates 21.7g 108%
  • Sugars 17.8g 20%
  • Salt 2.1g 35%
  • Protein 46.1g 92%
  • Carbs 89.9g 35%
  • Fibre 7.4g -
Of an adult's reference intake
recipe adapted from

Jamie's Italy

By Jamie Oliver
Tap For Method

Ingredients

  • Fr 4 Personen
  • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • bestes Olivenl
  • 1 weiße Zwiebel, geschëlt und fein gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, geschëlt und in dnne Scheiben geschnitten
  • 1–2 getrocknete rote Chilischoten, zerkrmelt
  • 1,5 kg reife Tomaten oder 1,2 kg italienische Eiertomaten guter Qualitët aus der Dose
  • 1 große Hand voll frische Basilikumblätter
  • 1 EL Rotweinessig (nach Belieben)
  • 400 g Orecchiette
  • 4 große Hand voll frisch geriebener Parmesan
  • 450 g Mozzarella, in Scheiben geschnitten
Tap For Method
recipe adapted from

Jamie's Italy

By Jamie Oliver
Tap For Ingredients

Method

Dieser Auflauf ist in ganz Italien ein Dauerbrenner. Er kommt bei Familientreffen und Festen auf den Tisch und in der Abbazia di Farfa, eine Abtei gleich bei Rom, immer sonntags – sehr zur Freude der Mnche, wie ich bei meinem Besuch dort feststellte. Ich selbst hatte die Lust daran verloren, nachdem ich ihn im letzten Jahr mehrmals in Schulen zubereitet hatte, dabei aber bis hin zu den Nudeln nur das Billigste vom Billigen verwenden durfte. Bekehrt wurde ich in einer Schule in Altamura in Apulien, in der es den Auflauf zum Mittagessen gab. An die 1000 Portionen wurden auf einen Schlag ausgegeben. Aber da laut einem Regierungserlass in Schulkchen Bio-Pasta und bestes Olivenl verarbeitet werden mssen und in diesem Fall auch noch der Mozzarella ganz frisch war, schmeckte er wahnsinnig lecker.

Den Backofen auf 200 °C vorheizen und in einem großen Topf Salzwasser zum Kochen bringen. In einem ausreichend großen zweiten Topf einige krëftige Schuss Ül erhitzen und die Zwiebel, Knoblauch und Chili darin bei mittlerer bis niedriger Hitze in etwa 10 Minuten ohne Farbe weich dnsten. Falls Sie frische Tomaten verwenden, erst mit einem kleinen Messer den Stielansatz herausschneiden und die Tomaten dann ins kochende Wasser tauchen, bis sich nach 40 Sekunden die Haut lst. Mit einem Schaumlffel herausnehmen (nicht abgießen!) und in einer Schssel mit kaltem Wasser abschrecken. Enthëuten, die Samen herausquetschen und das Fruchtfleisch grob hacken.
Die frischen oder die Dosentomaten mit 1 kleinen Glas Wasser zur Zwiebel geben. Aufkochen und dann etwa 20 Minuten sanft kcheln lassen. Anschließend in der Kchenmaschine oder im Mixer zu einer lockeren Sauce verarbeiten. Das Basilikum hineinpflcken und die Sauce mit Salz, Pfeffer und eventuell dem Rotweinessig abschmecken.
Das Wasser im großen Topf wieder zum Kochen bringen. Die Orecchiette darin nach der Packungsanweisung garen und abseihen. Mit der Hëlfte der Tomatensauce und 1 Hand voll Parmesan vermischen. Ein ausreichend großes Blech oder eine Auflaufform mit etwas Ül ausstreichen. Eine Lage Pasta einfllen, darber etwas Tomatensauce, dann 1 Hand voll Parmesan und schließlich etwa ein Drittel des Mozzarellas. In dieser Reihenfolge alle Zutaten aufbrauchen, wobei die letzte Këseschicht etwas dicker ausfallen sollte. Den Auflauf 15 Minuten im Ofen backen, bis er eine goldbraune Kruste hat und es in der Form leise blubbert. In Italien isst man ihn hëufig zimmertemperiert oder sogar kalt, aber heiß mag ich ihn lieber.
recipe adapted from

Jamie's Italy

By Jamie Oliver