Warmer rucolasalat

With gorgeously crispy, smoky pancetta and pine nuts

Would you rather see the UK version? Would you rather see the US version? Would you rather see the Australian version? Would you rather see the German version? Would you rather see the Dutch version? Você prefere ver a versão em português? Close
Warmer rucolasalat

Warmer rucolasalat

Serves 4
Cooks In20 minutes
DifficultySuper easy
Nutrition per serving
  • Calories 178 9%
  • Fat 14.4g 21%
  • Saturates 3.1g 16%
  • Sugars 4.3g 5%
  • Salt 0.81g 14%
  • Protein 5.6g 11%
  • Carbs 6.4g 2%
  • Fibre 1.7g -
Of an adult's reference intake
recipe adapted from

Happy Days with the Naked Chef

Tap For Method

Ingredients

  • 4 PORTIONEN
  • - 1 Schale Rucolasalat
  • - 2 rote Zwiebeln
  • - 8 dünne Scheiben Speck
  • - frischer Thymian
  • - Olivenöl
  • - Balsamico
  • - 1 Handvoll Pinienkerne
  • - Parmesan zum Hobeln
Tap For Method
recipe adapted from

Happy Days with the Naked Chef

Tap For Ingredients

Method

  1. Ein warmer Salat kann entweder wunderbar aufregend oder aber eine völlige Katastrophe sein. Bevor man ihn auf den Teller gibt, muss man seine hungrigen Gäste schon um den Tisch versammeln. Sobald sie Platz genommen haben, werden die warmen Zutaten mit den Rucolablättern vermischt. Zack, zack, zack auf den Teller – und schon steht er vor ihnen.
    Zwei mittelgroße rote Zwiebeln schälen und vierteln, die Viertel halbieren, so dass jede Zwiebel in acht Stücke geteilt ist. Eine Bratpfanne erhitzen und acht dünne Scheiben durchwachsenen Räucherspeck (Bacon) knusprig braten. Den Speck herausnehmen, ein paar Spritzer Olivenöl in die Pfanne geben und vier Thymianzweige, die Zwiebeln und eine gute Hand voll Pinienkerne sowie eine Prise Salz zufügen. Vermischen und etwa fünf Minuten bei mittlerer Hitze braten, bis die Zwiebeln braun (nicht schwarz!) sind. Den Speck wieder in die Pfanne geben, vermengen und alles mit vier großen Händen voll Rucola oder anderen Salatblättern in eine Schüssel geben. Großzügig mit Aceto balsamico beträufeln – wenn sich der Essig mit dem Olivenöl vermischt, entsteht ein ganz einfaches Dressing. Mit dem Kartoffelschäler Parmesan darüber raspeln, servieren und sofort genießen.