Grüner salat mit knusperspeck

With a creamy French dressing

Would you rather see the UK version? Would you rather see the US version? Would you rather see the Australian version? Would you rather see the German version? Would you rather see the Dutch version? Você prefere ver a versão em português? Close
Grüner salat mit knusperspeck

Grüner salat mit knusperspeck

Serves 4
Cooks In25 minutes
DifficultyNot too tricky
Nutrition per serving
  • Calories 408 20%
  • Fat 32.3g 46%
  • Saturates 7g 35%
  • Sugars 5.8g 6%
  • Salt 2.5g 42%
  • Protein 10.8g 22%
  • Carbs 19.5g 8%
  • Fibre 1.1g -
Of an adult's reference intake
recipe adapted from

Jamie's America

By Jamie Oliver
Tap For Method

Ingredients

  • Für 4 Personen
  • Für das cremige Dressing
  • 6 EL bestes Olivenöl
  • 3 EL Weißweinessig
  • 1 gehäufter TL Dijonsenf
  • 1 gehäufter EL Joghurt
  • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • Für den Salat
  • 12 dünne Scheiben durchwachsener Räucherspeck bester Qualität
  • 1 Knoblauchzehe, geschält und zerdrückt
  • 3 Scheiben frisches Weißbrot, in mittelgroße Stücke zerpflückt
  • Olivenöl
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 2 gehäufte TL Rohrzucker
  • 3 Clementinen, davon 1 ausgepresst
  • 5 große Handvoll gemischte Salatblätter, gewaschen und trocken geschleudert
  • 1 Granatapfel, halbiert
  • 1 kleines Bund Minze, die Blätter abgezupft
  • Weinvorschlag:
  • Kalifornischer Weißwein – ein Fumé Blanc
Tap For Method
recipe adapted from

Jamie's America

By Jamie Oliver
Tap For Ingredients

Method

  1. Die Idee zu diesem grünen Salat mit karamellisiertem Speck verdanke ich Tamara und Zora, zwei äußerst charmante Mädels, die in Queens einen sogenannten »Supper Club« betreiben. Supper Clubs werden in New York immer beliebter — und das Konzept gefällt mir: Privatleute bewirten zahlende Gäste in ihrem Heim und bieten damit eine echte Alternative zur hektischen Betriebsamkeit in den zudem oft überteuerten Restaurants. Obwohl ich eigentlich nicht auf extrem Süßes stehe, hat mich diese Variante des Salats mit warmem Extra richtig angemacht. Mit seiner Karamellschicht schmeckt der knusprige Räucherspeck an sich schon äußerst reizvoll — mit frischem grünem Salat sowie Früchten bildet er aber ein hinreißendes Trio. Natürlich können Sie, je nach Jahreszeit, beim Salat jederzeit variieren, genau wie bei den Früchten. Äpfel, Birnen, Pfirsiche, Feigen, Trauben und Erdbeeren passen ebenso. Lassen Sie Ihrer Fantasie einfach freien Lauf.
  2. Die Dressingzutaten in einer Salatschüssel mit einem Schneebesen verrühren. Probieren Sie, ob das Dressing vielleicht etwas mehr Essig verträgt – noch pur, sollte es eine etwas übertriebene Säure haben.
    Eine große Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen und den Speck darin unter häufigem Wenden braten, bis er zartbraun, aber noch nicht knusprig ist. Herausnehmen und auf einem Teller beiseite stellen. Den Knoblauch in die Pfanne geben, die Temperatur etwas erhöhen, die Brotstücke zufügen und durchmischen, sodass sie die würzigen Aromen schön aufnehmen – falls der Speck beim Braten nicht genügend Fett abgegeben hat, gießen Sie einfach 1–2 Schuss Olivenöl dazu. Mit 1 Prise schwarzem Pfeffer würzen und weitermischen. Sobald die Brotwürfel (Croutons) goldbraun und knusprig sind, herausnehmen und zum Speck auf den Teller geben.
    Die Pfanne mit Küchenpapier auswischen und wieder aufsetzen. Den Speck mit dem Zucker und dem Clementinensaft hineingeben und rühren, bis ein dicker Sirup entsteht, der den Speck klebrig überzieht. Vorsicht, es kann leicht spritzen. Die karamellisierten Speckscheiben mit einer Zange herausnehmen und auf einen geölten Teller verfrachten. Rasch nach Belieben biegen oder verdrehen – nach etwa 1 Minute erstarren die Scheiben in der jeweiligen Form. Die beiden übrigen Clementinen schälen und waagerecht in Scheiben schneiden.
    Salatblätter zum Dressing geben. Granatapfel halbieren und aus den Hälften direkt über der Schüssel mit einem Löffel die Kerne herausklopfen. Die Minzeblätter zufügen und alles mit den Händen gut vermengen. Die Croutons untermischen und zuletzt den karamellisierten Speck sowie die Clementinenscheiben auf dem Salat anrichten. Die Schüssel zur allgemeinen Selbstbedienung einfach in die Tischmitte stellen.

Tips

Depending on the season, you can vary the lettuces and salad leaves, and the fruit too: apples, pears, peaches, figs, grapes and strawberries would all be great, so use your imagination.

View Comments