Geschmorte erbsen mit frühlingszwiebeln und salatherzen

A simple and super-fast side

Would you rather see the UK version? Would you rather see the US version? Would you rather see the Australian version? Would you rather see the German version? Would you rather see the Dutch version? Você prefere ver a versão em português? Close
Geschmorte erbsen mit frühlingszwiebeln und salatherzen

Geschmorte erbsen mit frühlingszwiebeln und salatherzen

Serves 4
Cooks In10 minutes
DifficultySuper easy
Nutrition per serving
  • Calories 226 11%
  • Fat 13g 19%
  • Saturates 4.1g 21%
  • Sugars 4.2g 5%
  • Salt 0.6g 10%
  • Protein 10.3g 21%
  • Carbs 18g 7%
  • Fibre 5.8g -
Of an adult's reference intake
Recipe From

Cook with Jamie

Tap For Method

Ingredients

  • Für 4 Personen
  • 1 Stückchen Butter
  • Olivenöl
  • 1 gehäufter TL Mehl
  • knapp 300 ml Geflügelfond oder Gemüsebrühe
  • 400 g frisch enthülste oder tiefgefrorene Erbsen
  • 2 kleine Romanasalatherzen, in Streifen geschnitten
  • 6 Frühlingszwiebeln, geputzt, die äußeren Blätter entfernt, in feine Scheiben geschnitten
  • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • Saft von 1 Zitrone
  • Olivenöl extra vergine guter Qualität
Tap For Method
Recipe From

Cook with Jamie

Tap For Ingredients

Method

  1. Dies ist meine Version eines französischen Klassikers. Abgesehen davon, dass das Gericht wunderbar schmeckt, hat es auch noch den Riesenvorteil, dass es wirklich in wenigen Minuten fertig ist. Und ich garantiere Ihnen: Jeder, der bei der Vorstellung, Erbsen mit Salat zu kochen, die Nase rümpft, wird am Ende bekehrt sein.
  2. In einem Topf die Butter mit 1 ordentlichen Schuss Olivenöl auf kleiner Stufe erhitzen. Das Mehl einrühren, dann langsam den Fond oder die Brühe dazu gießen und die Temperatur erhöhen. Die Erbsen mit dem Salat und den Frühlingszwiebeln hinzufügen, mit 1 Prise Salz und Pfeffer würzen. Einen Deckel auflegen und das Gemüse in der köchelnden Brühe in etwa 5 Minuten weich garen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, mit ein wenig Zitronensaft aromatisieren und vor dem Servieren noch etwas Olivenöl extra vergine darüber träufeln. Fantastisch als Beilage zu Fisch.